Meine Pferde


Opium:

Auf dem Pferdehof wurden Haflingerfohlen eingestellt. Meine Reitlehrerin führte mich zu einem 1,5 jährigen Fuchs-Hengst und meinte ich soll mir für diesen einen Namen ausdenken und wenn er ihr gefällt, dann wird er so getauft. Als ich ihn sah musste ich nicht lange nachdenken und wählte "OPIUM". Stolz erzählte ich meinen  Eltern von meinem Täufling. Ich wusste nicht, dass ich mein eigenes Pferd taufte. Nach der Weihnachtsquadrille gab mir meine Mutter eine Karte und ich wurde Pferdebesitzerin. Mit Opium begann meine Sucht, Pferd erst richtig. 

Nils Holgerson:

Damit ich zu jeder Zeit reiten konnte kaufte meine Mutter noch einen 7jährigen Haflinger - NILS. Meine Haflingerzeit hatte begonnen!

Er war zu beginn ein richtiges "Gfrastsackl", er ist des öfteren duchgegangen und mit mir in Richtung Box gerannt. Aber wir haben uns zusammengerauft und sind zum super Turnierpferd geworden :-). Er ist mit mir Dressur bis Klasse L und Springen bis Klasse A gegangen.

Lady Antoniette:

Um meine Ausbildung fortsetzen zu können, beschloss ich schweren Herzens, meine Hafi´s zu verkaufen. Ich wechselte auf Großpferde. Lady Antoniette, die ich aus meiner Praxiszeit in Graz kannte, wurde mein Lehrpferd. Sie lehrte mich wie die Dressurhilfen korrekt einzusetzen sind. Eine Richtige Professorin!

Patriot:

Auf dem Gestüt in Tschechien verliebte ich mich in einen schicken Hengst. Ich konnte meine Mutter überzeugen, dass diese Remonte für das große Viereck geboren wurde. Er begleitete mich am Ende meines Dienstverhältnisses nach Österreich. Patriot, wurde von mir vom Anreiten bis Klasse LM ausgebildet und wir wollten gemeinsam die Klasse S erreichen. Doch Patriot hatte andere Pläne und beschloss ein "Therapiepferd" zu werden!

Harpo:

Harpo entdeckten wir auf der Pferdemesse Wels. Wir wollten eigentlich einen Pferdehänger kaufen, doch der musste warten. Mich beeindruckte sein Gang und seine Unerschrockenheit! Er betrat als Erster eine tobende Halle mit Scheinwerferlicht und lauter Musik. Passend zur Fussball EM spielte das Schweizer "Reiter"-Team Fussball, wo Harpo auch gleich ein Tor geschossen hat.

Harpo braucht viel Abwechslung,  lernte sehr schnell und fängt mittlerweile mit Piaffe und Serienwechsel an! Er bringt die Leichtigkeit im Umgang mit Pferden (Sportpferden) zurück und möchte mich in Zukunft, als Coachingpartner auf den JIB-TEAMSPIRIT KURSE begleiten.

KONTAKT

Jacqueline-Isolde Bauer-Weiskirchner

Wollmannsberg 38

2003 Leitzersdorf

 

Telefon: +43 (0)676/ 516 51 88

Email: hallo@einfach-jibw.com

AUCH DAS BIN ICH

KATEGORIEN

Organetik

Lichtaufstellung

Human- & Tierenergetik

Intuitive Kommunikation

Ganzheitlich mit Pferden Sein

Pferdegestützt ...

RECHTLICHES

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass alle hier erwähnten Energie-Therapien und Hilfestellungen den Tierarzt- bzw. Arztbesuch nicht ersetzen können! Sie sind als Hilfe zur Selbsthilfe bzw. zur Anregung und Unterstützung der Selbstheilungskräfte des Körpers, des Geistes und der Seele gedacht!

SHARE IT